Social Traffic oder ob Facebook & Co was bringt?

Social Media Marketing gehört heute für einen grossen Teil der Firmen in den Marketing Mix. Allerdings werden die Prioritäten in dem Gebiet nicht immer gleich hoch gesetzt. Trotzdem investiert mach eine Firma Ressourcen, Zeit und Geld um auf Social Networks aktiv und präsent zu sein. Auch was die Ziele betrifft, gibt man sich mit den verschiedensten Möglichkeiten ab. Viele Likes oder Followers. Ein hohes Mass an Konversationen. Brand-Awareness und Image. Feedback zu neuen Produkten. Und ganz selten der Abverkauf von Leistungen.

Um all die Faktoren besser messen zu können, hat Google Analytics einen Bereich zum Thema Social Traffic integriert. Hier wird aufgezeigt, ob Links aus Social Networks überhaupt was bringen. Ob Ziele, welche man natürlich vorab auf der Site definieren muss auch erreicht werden.
Wie dieser neue Bereich ausschaut und was er bringt, wie immer im Video.

Wie messt Ihr eure Aktivitäten auf Facebook, Twitter & Co?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

1 Kommentar

image description
  1. Walter Schärer | 7.11.2012 09:01

    Auf meinen Blogs ist der Traffic aus Social Networks unter 5%. Deshalb benutze ich die entsprechenden Auswertungen in Google Analytics selten. Viel öfter benutze ich Social Media Monitoring Tools, um die einzelnen Kontakte und Referenzen nachzuverfolgen.

    Das wichtigste und günstigste (weil kostenlos) Tool ist dabei das Browser-Plugin Twitterwatch, das mir laufend getwitterte Links zu meinem Blog meldet. Diese Retweete ich und baue sie gleich in den entsprechenden Artikel ein.

    Ein sehr empfehlenswertes Monitoring-Tool ist von Engagor.com und aktuell teste ich Social Spark. Es macht auch einen sehr guten Eindruck.

Kommentar schreiben

Please copy the string 1tiSn1 to the field below: