Twitter mit neuem Design – frischer Look fürs Profil

Bryan Graf, 20.09.2012 6 Kommentare

Twitter - Website MarketingTwitter gibt ihren Profilen und deren Photos mehr Aufmerksamkeit und bietet nun mit dem neuen Feature ‚Header‘ bzw. ‚Kopfzeile‘ die Möglichkeit, ein Titelbild zu setzen. Das Titelbild ersetzt nicht etwa das Profilbild oder das Hintergrundbild, sondern ist ein neues Element für den Account. Das neue Design erinnert ein wenig an Facebook oder Google+.

Die „Facebookisierung“ Twitter’s, wie es Yves in seinem gestrigen Post geschrieben hat, schreitet voran. Nebst den Updates der iPhone, iPad und Android Apps, kündigte Twitter’s CEO Dick Costolo beim Interview mit NBC am Dienstag, den neuen Look der Profil-Seiten an. Das neue Feature heisst ‚Header‘ bzw. ‚Kopfzeile‘ mit welchem es nun möglich ist, nebst Hintergrundbild und Profilbild neu auch ein Titelbild zu setzen. Das Ganze erinnert an die aktuellen Designs von Facebook und Google+ mit dem Unterschied, dass das Profilbild zentral im Header platziert wird und der Name, Accountname, sowie die Bio & URL zentriert unter dem Bild gelistet werden. Beim App auf den mobilen Geräten ist nun denn nur der Header und das Profilbild drauf und mit einem Wischer kann man auf der zweiten Seite die Infos anstelle des Profilbildes sehen. Wie das auf dem Desktop aussieht und was man damit etwas kann, habe ich bei meinem Account kurz getestet (INM ist noch am tüfteln).

Twitter: new Layout - Header

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Grafik lässt sich in den Profileinstellungen uploaden.
Für den Header gibt Twitter folgende Angaben:

  • Empfohlene Dimensionen des Bildes: 1200 x 600 px
  • Maximum Dateigrösse: 5 MB

Ist dies der Beginn der Twitter Offensive? Eines ist klar – mit diesem Schritt sendet Twitter klare Zeichen an die Konkurrenz, namentlich Facebook und Google. Für die Twitter Account’s der Unternehmen bedeutet das neue Layout mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Top Brands wie Redbull oder NikeFootball haben, wie ich sehen konnte, deren Profile bereits aktualisiert. Wie bei Facebook ist allerdings die Ansicht zwischen Desktop und Mobile-Version deutlich anders, weshalb es sich empfiehlt – ungleich meines Testversuch’s – einen neutralen Hintergrund zu verwenden, anstatt dieses mit dem Profilbild zu verbinden. Wer übrigens noch keine Grafik gesetzt hat, der hat anstelle des Headers einfach einen schwarzen Hintergrund.

Was haltet ihr von diesem Feature? Habt ihr euren Header / Kopfzeile bereits angepasst? 

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

6 Kommentare

image description
  1. Bryan Graf | 1.10.2012 13:14

    Keine Ursache!

  2. Magnus | 1.10.2012 12:58

    Danke nochmals!!! Jetzt habe ich es gecheckt:-)

  3. Bryan Graf | 1.10.2012 12:12

    Dein Profil hat bspw. ja noch kein Headerbild. Es gilt zu unterscheiden zwischen Profil, Header / Kopfzeile und Hintergrundbild. Auf deinem Profil hast du ja bereits dein Profilbild & das Hintergrundbild. Damit das neue Layout übernommen wird, musst du lediglich den Header noch uploaden. Dafür gehst du über Einstellungen -> Design -> Header ändern (bzw. Kopfzeile wenn es auf deutsch eingestellt ist). Das Profilbild wird dann im Header mittig angezeigt, da stimmt 🙂

  4. Magnus | 1.10.2012 11:56

    Danke:-) Nur hat ja die neue Vorlage das Profilbild in der mittleren Spalte. Habe ich so bei anderen Profilen gesehen. Das sog. Headerbild? Wie komme ich den dazu? Habe gedacht, das bestehende Headerbild wird einfach in das neue Layout integriert…Vielleicht sehe ich das etwas zu kompliziert?

  5. Bryan Graf | 1.10.2012 08:52

    Hi Magnus,
    Genau – Twitter empfiehlt die Dimensionen 1600x1200px und erlaubt eine max. Dateigrösse von 5MB. Mehr dazu erfährst du hier: https://support.twitter.com/articles/15357

  6. Magnus | 30.09.2012 23:33

    Muss ich einfach einen neuen Header gestalten, hochladen und das war’s?
    Und welche Masse muss ich denn anwenden? Irgendwie ist mir das etwas unklar…

Kommentar schreiben

Please copy the string hcXcua to the field below: