Facebook geht gegen Urheberrechtsverletzungen vor

Die Social Community Facebook geht gegen Urheberrechtsverletzungen vor und ermahnt die Mitglieder. In diesem Beitrag geht es um die Hintergrundmusik in einem Video.

Anfang Dezember habe ich bei Facebook ein Video bei einer Facebook-Gruppe hochgeladen. Die Gruppe und auch das Video verfolgen keine kommerziellen Interessen. Das Video habe ich selbst gedreht, geschnitten und mit Hintergrundmusik versehen. Ich staunte nicht schlecht, als ich letzten Samstag folgendes Mail erhalten habe:

„Hallo, Wir haben dein Video das du um 8:23am December 10th, 2008 hochgeladen hast gelöscht. Wir haben dies getan weil wir erfahren haben dass dein Video Material enthalten könnte, das einer dritten Partei gehört und durch ein Copyright geschützt wird, wie z.B. als Videoclip oder Hintergrundmusik. Falls du der Urheber bist, oder Erlaubnis vom Urheber erhalten hast, diese Inhalte auf Facebook hochzuladen, kannst du eine Gegenmeldung über die behauptete Urheberrechtsverletzung abgeben, indem du dem Link unten folgst. Bitte beachte, wenn du das Video erneut hochlädst, ohne eine Gegenmeldung zu tätigen, oder ein weiteres Video hochlädst, das die Rechte eines Dritten verletzt, dass dann unser System die Inhalte erneut entfernen wird. Dies kann darin resultieren, dass dir der Zugriff auf die Facebook Video Anwendung verwehrt, oder dein Facebook Konto deaktiviert wird. Das Facebook-Team“

Das Video ist immer noch online und wurde nicht wie beschrieben gelöscht. Das Mail ist auch kein Fake, da ich auf der Startseite von Facebook die gleiche Meldung auch erhalten habe und ich den Empfang bestätigen musste. Trotzdem bin ich überrascht, dass Facebook nun gegen solche Urheberrechtsverletzungen vorgeht. Jedoch bin ich auch froh, dass es keine weiteren Konsequenzen für mich hat.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ist das nun der Beginn einer grossen Abmahnwelle und werden weitere Portale wie Youtube nachziehen?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

3 Kommentare

image description
  1. René | 20.01.2009 10:08

    Das Video war nicht sehr verbreitet und war in einer Gruppe mit 16 Mitgliedern. Ich kann mir nicht vorstellen, dass facebook darauf aufmerksam wurde. viel eher vermute ich ein automatischer scan der videos.

  2. Martin | 20.01.2009 10:05

    Also dass es eine Abmahnwelle geben wird, glaube ich kaum. Dafür sind die Portale einfach zu groß und zu lange so geführt worden, wie sie eben geführt wurden. Ich denke, es wird vielleicht einzelne Videos betreffen, bei denen die Betreiber darauf aufmerksam gemacht und selbst abgemahnt werden, aber dass alle abgemahnt werden, kann ich mir nun wahrlich nicht vorstellen.

  3. Mäde | 20.01.2009 10:01

    facebook ist es doch zimlich egal, ob eine urgheberrechtsverletzung vorliegt. da facebook jedoch die videos auf ihrem portal haben, bekommen sie ärger mit den urhebern und veranlassen deshalb die löschung. facebook will einfach keinen ärger bekommen.
    youtube & co werden da bestimmt auch nachziehen.

Kommentar schreiben

Please copy the string XGETSm to the field below: