PageRank – Hat er an Bedeutung verloren?

Wenn bei Google nach einem Suchbegriff gesucht wird, werden die Ergebnisse nach einer bestimmten Reihenfolge geordnet angezeigt. Diese Reihenfolge ist natürlich nicht zufällig bestimmt, sondern es steht immer der Link auf die, zum Suchbegriff, relevanteste Seite zuoberst. Wie aber bestimmt Google die Relevanz einer Webseite?

Jede Website von Hand zu beurteilen ist natürlich in der heutigen Zeit aussichtslos und wäre auch immer eine sehr subjektive Auswahl. Um aber die Relevanz „automatisch“ zu bestimmen, ist es nötig, sich auf bestimmte klar messbare Parameter zu stützen. Um dies zu bewerkstelligen, haben Larry Page und Sergey Brin, die Gründer von Google, den PageRank ins Leben gerufen. Der Name PageRank kommt übrigens nicht von der (Web)Page sondern wurde nach dem einen „Erfinder“, Larry Page, benannt. Den PageRank einer Webseite lässt sich mit der Google Toolbar oder anderen Tools bestimmen. Online ist dies zum Beispiel hier möglich.

Beim PageRank handelt es sich also um eine Formel, die die Qualität einer Seite auf Grund der Verlinkung von anderen Websites her misst. Zum einen wird die Anzahl der Links bewertet, zum anderen wiederum die Qualität oder eben der Pagerank der verweisenden Seiten. Wenn ich auf meiner Homepage also Backlinks (verweisende Links von anderen Sites) habe, die über keinen oder einen minimen Pagerank verfügen, wird meine Site auch nie über einen hohen Pagerank verfügen. Wenn ich jedoch von hoch bewerteten Seiten angelinkt werde, hat dies zur Folge, dass mein eigener Pagerank auch steigt.

Nun ist es natürlich vermessen, zu glauben, dass der Pagerank das einzige Mittel ist, um für seine Site bei Google gute Platzierungen zu erreichen. Der PageRank beinhaltet noch eine Dämpfungskomponente, mit der Google zahlreiche andere „weiche“ Faktoren in die Berechnung einfliessen lassen kann. So spielt es zum Beispiel eine Rolle, wie viel indexierbarer Text auf der Seite vorkommt, wie die Keywords auf der Seite platziert sind, wie die Titel gestaltet sind, ob die Backlinks im Kontext zum Seiteninhalt stehen, wie gross der Traffic auf der Site ist usw. Es lohnt sich also nicht, alleine auf das Pferd PageRank zu setzen und die anderen Faktoren ausser acht zu lassen.

Wie wichtig ist denn nun ein guter PageRank? Wenn man keinen Wert darauf legt, dass die eigene Website bei den Google Suchergebnissen auf der ersten Seite erscheint, dann ist der PageRank absolut unwichtig. Ansonsten halte ich es für sehr wichtig, ihn wenigstens im Auge zu behalten. Ist immer ein gutes Indiz dafür, wie Google die Website einstuft.

Was haltet ihr vom PageRank? Wichtig oder nicht? Braucht Google andere Qualitätsmassstäbe?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

13 Kommentare

image description
  1. Phil | 31.01.2010 22:24

    Meiner Meinung nach hat der Page Rank an Bedeutung verloren.

    Ich nehme keine große Rücksicht auf den Pagerank, weil es viel wichtigere Dinge bei SEO gibt. Was nutzt einem ein hoher Pagerank, wenn die Qualität der Seite schlecht ist. Pagerank ist für mich immer so eine Art Vergleich.

    nette, hilfreiche Analyseseite: http://www.linkvendor.com/

    könnte für den ein oder anderen interessant sein. Hat mir auch schon oft geholfen.

  2. Yves Moret | 8.01.2009 10:25

    @Crazy Girl: Wenn es um Details geht, wird das natürlich schon so gemacht. Für schnelle Informationen oder um festzustellen, ob sich eine genauere Analyse lohnt, taugt der grüne Balken aber allemal.

  3. Crazy Girl | 8.01.2009 10:18

    Yves, zum nachvollziehen des Rankings solltest Du lieber Backlinkanalysen nehmen. Die sind weitaus aussagekräftiger als irgendein PageRank, der unter umständen sogar noch gekauft ist.

  4. Yves Moret | 8.01.2009 08:02

    Vielen Dank an alle für die fundierten Kommentare. Klar ist der PageRank nicht das Mass aller Dinge. Allerdings muss ja Google die Rankings auf irgendeine Art objektiv bestimmen. Mir ist es lieber, wenn ich wenigstens einen Bruchteil davon in Form des PageRank nachvollziehen kann, als wenn dies ohne irgendwelche Handfeste Faktoren geschieht.

  5. Crazy Girl | 7.01.2009 20:08

    Also, der Pagerank ist noch für ein paar Dinge gut:
    – je höher desto wahrscheinlicher crawlt google die Seite öfter
    – wenn auf einmal 0 dann sieht jeder, der wurde abgestraft
    – leider immer noch eine Währung für den Linktausch
    – manch einer kriegt bei einer langen grünen Latte selbst ne Latte
    *sorry, weiß die PR-Geilheit nicht anderes zu beschreiben*

    Für das Ranking ist der PR total unrelevant. Ausschlaggebend ist die Qualität der eingehenden Backlinks. PR steht seit Jahren schon nicht mehr Qualität sondern einfach immer noch für „gut eingekauft“.
    Hab schon verdammt viele PR-hohe Domains gesehen, deren Anzahl an Backlinks an 1 bis 2 Händen abzuzählen war…

  6. Alexander | 7.01.2009 12:04

    Ricardo sagt es. Google spielt ein Verwirrspiel mit den Webmastern, man braucht sich nur den Google Linkchecker angucken, dort ist es das gleiche. Wirklich neue Informationen liefert der PR nicht, es ist nur noch eine Bestätigung für die eigene Arbeit.

  7. Ricardo | 7.01.2009 12:02

    Mühe? Der Algo wird vllt. alle 2-3 Jahre neu geschrieben und Server hat Google genug. Ausserdem ein nettes Instrument um wannabe Webmaster zu beschäftigen und sie vom wesentlichen abzulenken.

  8. John | 7.01.2009 12:00

    Aber wieso macht sich dann Google die Mühe alle 3 Monate einen PageRank Update zu machen? Wenn der PageRank 0 Bedeutung hat, dann würde Google den grünen Balken doch sterben lassen.

  9. Alexander | 7.01.2009 11:31

    Der Pagerank ist doch schon längst nur noch ein Zeichen für den Linkpop. Ansonsten ist der PR unwichtiger den je.

  10. Sam | 7.01.2009 11:04

    Ich halte PageRank für absolut unwichtig – höchstens als Spass für den Webseitenbetreiber. Beachte ihn schon länger nicht mehr. Klar, wenn er plötzlich auf 0 fallen würde, hätte man einen Fehler gemacht – aber man kann auch sonst darauf achten keine Fehler zu machen (oder wenige) und in den Statistiken sieht man die sowieso viel früher als bei den PageRank-Updates, die alle paar Jahre vorkommen.

  11. Ricardo | 7.01.2009 10:53

    Wie kann man sowas heutzutage überhaupt noch diskuttieren. Hab ich etwas verpasst? Motto für 09: Back to ’05? PageRank hat absolut 0 Bedeutung. Sei es für SEO oder SMO.

Kommentar schreiben

Please copy the string Ydlcay to the field below: