Nach „the New iPad“ kommt „Newmail“!

Es scheint als würde die Kreativität bezüglich der Namensgebung, welche Apple mit ihrem Launch des „New iPad“ letzten April an den Tag legte, die Runde machen, denn auch Microsoft scheint ein neues Meisterwerk zu liefern: Newmail! Aber alles von Anfang an. Hier zuerst mal eine Vorschau:

Kann sich eigentlich noch jemand an Hotmail erinnern…? Ich denke es war im Jahre 2000, als ich als braver Teenager eine anonyme E-Mail-Adresse wollte und dafür zu meiner Kollegin fuhr, welche mir einen Account eröffente unter dem Namen „malibu_lady“ („california_girl“ war bereits vergeben, alles klar, oder?). Die Adresse wurde im Laufe der Jahre auf eine konventionelle umgeändert, wandelte sich bald einmal vom Postfach zum reinen MSN-Zugang und starb mit dem Ende des MSN-Instant-Message-Hypes Anfang 2011 ganz aus. Von Sicherheitslücken, Spam und schlechten Filtern geplagt (alles zur günstigen Brustvergrösserung in Mexiko kam durch, E-Mails aus dem Büro nicht…) wechselte auch ich zu Google Mail und hatte Hotmail schon beinahe vergessen, bis heute.

Newmail! Microsoft leakte diese Woche Screenshots des Relaunches des lange vergessenen Hotmails, welches anscheinend unter dem vielversprechenend Namen „Newmail“ in die Startlöcher gehen soll. Newmail soll sich der „Metro“-Oberfläche von Windows 8 anpassen und mit zahlreichen neuen Features seinen Marktanteil zurückgewinnen. „fast, fluid and intuitive“ soll der Service sein, doch was bringt er wirklich mit:

1. Eine modernere Oberfläche: Schneller und übersichtlicher – wer hätte das gedacht? Das einfache und interaktive Design von Newmail soll die Nutzung über Desktop, Telefon und Tablet vereinfachen. State of the art und reine Kosmetik, aber dringend notwendig um Hotmail wiederzubeleben!

2. Eine neue Newmail-Adreses für die neue Inbox: Yippie, ein Adresswechsel! So enthusiastisch wurde eine Umständlichkeit noch nie angekündigt. Der Vorteil: Kontakte und alte E-Mails werden dirket  zur neuen Adresse übertragen und eine Umleitung aller Mails an die alte Adresse wird automatisch eingerichtet. Man kann also noch etwas warten mit dem Drucken der neuen Visitenkarten…

3. Social Media – die Verbindung mit Facebook und co.: Der Newmail-Chat (also Ex-MSN?) kann mit Facebook und Twitter verknüpft werden. Kontaktinformaitonen können über die Plattformen synchronisiert werden und Status-Updates fliessen direkt auf die Newmail-Oberfläche ein. Abgesehen von dem Adressmining die überzeugendste neue Funktion: eine Plattform für alle meine Social Media Aktivitäten.

Rein optisch scheint die Oberfläche nicht all zu spektakulär, erinnert irgendwie an Google+ und ist im Endeffekt – wer hätte es erwartet – auch nur eine Inbox. Trotzdem gebe ich meiner Inbox vielleicht doch noch ein Revival, wer weiss, vielleicht bringt das kreative Newmail ja den gleichen Erfolg wie das „New iPad“?

Nutzt du Hotmail noch? Würdest du „Newmail“ eine Chance geben? Womit könnte dich der neue Service überzeugen?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

3 Kommentare

image description
  1. Jenny Peier | 27.06.2012 09:02

    Klingt mir verdächtig nach Werbebotschaft, lieber Bastian, aber Marketing bei Seite. Es ist nicht abzustreiten, dass Anbieter wie Gmail an Hotmail vorbeiziehen. Egal welchen Zahlen du zu glauben gedenkst, Fakt ist, dass Hotmail bisher einen stetigen Decline zu verzeichnen hatte, welchem sie wohl mit den Neuerungen entgegenwirken wollen. Und genau das ist meines Erachtens – da bleibe ich bei meiner Meinung – auch dringend nötig! Vielleicht konnte ich dir damit neue Gesprächsthemen für deinen nächsten Kaffeeklatsch liefern? 😉

  2. Bastian | 26.06.2012 01:14

    Hi,
    Hotmail (Windows Live-ID-Konto) ist seit Jahren die beste Webpräzens für E-Mail-Verwaltung. Die Mailverwaltung ist im Funktionsumfang unerreicht, Kalender- und Kontaktverwaltung natürlich integriert und per Exchange-Zugang mit allen Mobilgeräten kinderleicht zu synchronisieren. Eine Verknüpfung zu allen bekannten sozialen Plattformen ist lange realisiert worden – der Informationsaustausch klappt hervorragend. Die gleichzeitige kostenlose Anbindung an einen Online-Speicher, zu kostenfreien Webversionen des Office-Paketes und zu allen anderen Live-Diensten ist ungeschlagen.
    Dagegen wirkt diese abgespeckte „NewMail“ eher spartanisch.

    „Lange vergessenes Hotmail“? „Kann sich noch jemand erinnern?“
    Sehr schlecht recherchiert! Vielleicht ist ein öffentlicher Blog doch ’ne Nummer zu groß und die Kaffeeklatschrunde doch das Richtige für solche Thesen.

  3. Christoph | 18.06.2012 14:58

    Hallo,
    vielen Dank für den Overview! Werden dann die „live“-Konten umgestellt oder ist Newmail ein parallel Angebot?

Kommentar schreiben

Please copy the string O51yGZ to the field below: