In Zürich zur Zeit Depression, Stress und Schnupfen

Today's SickweatherAm Morgen hat’s im Flachland Stress. Im Verlauf des Tages aber Übergang zu teilweiser Entspannung auf Grund der Ankunft von Wochenend-Wolken aus dem Süden. Den Alpen entlang vereinzelt Schnupfen, hauptsächlich allergischer Natur. Die Depressionen entlang der A1 haben sich über Nacht aufgelöst. Dies waren die Krankheits-Wetter Meldungen von heute, Samstag dem 9. Juni.

Meldungen wie diese klingen weit hergeholt, wären aber heute bereits möglich. Graham Dodge bedient uns mit entsprechender Software sickweather.com. Die Plattform analysiert User-generated-Content auf Facebook und Twitter, scannt diese nach Krankheiten und visualisiert dies im Anschluss auf einer Karte. Dies immer live. Begriffe wie Bieber-Fever werden dabei natürlich ausgeschlossen, denn das Tool weiss wohl, welche Krankheiten effektiv auch Krankheiten sind. Dodge illustriert dies wie folgt:

Sickweather filtert Krankheiten systematisch

Konkret tracked sickweather im Moment 24 Krankheiten, darunter auch Kopfweh, Schlaflosigkeit und Stress. Gibt man als Location Zurich ein, so erhält man nebst den aktuellen Peaks (Heute: Depression, Stress und Schnupfen), auch eine Übersicht nach Krankheiten. Folgend am Beispiel von Stress in Zürich illustriert:

sickweather.com stellt Stress in Zürich dar.

Die orange Fläche signalisiert eine Konzentration von Stress-Meldungen auf Twitter und Facebook. Zoomt man näher ran, so wird dies detaillierter dargestellt, bis man so nahe ist, dass die einzelnen Standorte der Meldungen gezeigt werden.

Das Messen und Prognostizieren mittels Web ist zwar nichts Neues und wurde bereits von Google und Yahoo praktiziert, Messungen via Social Media Kanälen sind aber neu und – so denke ich – genauer aber vor allem schneller. Kein Wunder meldete das US Department of Health and Human Services bereits Interesse an einer Weiterentwicklung.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie sich dies weiter entwickelt. Ab sofort weiss ich zumindest welche Orte ich aus gesundheitlichen Gründen meiden sollte ;-). Die Zürich Prognose scheint auf jeden Fall treffend!

Was haltet ihr von dieser Idee? Welche Krankheiten prägen heute Eure Umgebung? Kennt ihr ähnliche Tools?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

Keine Kommentare

image description

Kommentar schreiben

Please copy the string CMBznR to the field below: