Pinterest – Was macht die Faszination aus?

Vor einiger Zeit berichtete meine Kollegin Jenny Peier schon über Pinterest. Ich nutze ihn auch seit geraumer Zeit und bin nach wie vor begeistert. Wenn ich auch noch immer nicht weiss warum. Ich denke es liegt vor allem an der Einfachheit des Dienstes, der zum grössten Teil die Bilder sprechen lässt. Man kann mit einem Pinterest Pin mehr von sich preisgeben als mit den 140 Zeichen auf Twitter.
Der folgende Clip zeigt meiner Meinung nach ziemlich schön das Werbepotential von Pinterest.

Mich würde interessieren, was ihr so von Pinterest haltet. Habt ihr es schon ausprobiert? Gefällt es euch? Seht ihr ein Marketing Potenzial?
Wie immer bin ich auf euer Feedback gespannt. 

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

5 Kommentare

image description
  1. Yves Moret | 7.06.2012 09:13

    Danke für eure Kommentare. Ich sehe schon, ich stehe mit meiner Meinung nicht gerade alleine da. Ich denke Pinterest erzielt einen guten Werbeeffekt für alles mögliche, gerade weil sie nicht als Werbung wahrgenommen wird. Für mich ist es Empfehlungsmarketing pur.

  2. Mark Leinemann | 6.06.2012 22:17

    Die Faszination von Pinterest liegt meiner Meinung darin begründet, wie wir Menschen Informationen abspeichern und was wir gerne wie weitererzählen/ -verbreiten. Unser Gehirn speichert Informationen nicht als Fakten, sondern nur als Bilder und Stories ab. Und genau so geben wir auch Informationen gerne weiter. Ein Bild sagt eben manchmal mehr als 1000 Worte. Menschen lieben das einfach, es steckt in uns seit Jahrtausenden. Wer also effektive Mundpropaganda über sein Produkt, Service, Unternehmen erreichen will, sollte vor allem darauf setzen, Geschichten in und mit Bildern zu erzählen. Denn das wird gerne geteilt, weiterempfohlen usw.. Warum ist Instagram so erfolgreich? Die schönen Social Media Grafiken, die im Sinne des Content Marketings immer wieder gerne weiterverbreitet werden, funktionieren irgendwie nach dem gleichen Prinzip…und genau darum sollte jeder (soziale) Marketingmensch Pinterest mit auf seiner Liste haben.

  3. René | 6.06.2012 17:37

    Das Tool um interessante Produkte zu finden. Nutze ich um Geschenke zu suchen oder einfach interessantes abzulegen, das ich später mal kaufen möchte. Kunst, Poster, Kleider, Fahrräder, was auch immer. Das Potenzial erschliesst sich für Firmen, die Produkte ausserhalb des 0815 Sektors anbieten können. Hier werden Produkte verkauft. Nachweisbar ist das Kaufpotenzial bei Pinterest Usern 20% höher. Firmen, die auch ins Ausland liefern können und etwas spezielles anzubieten haben, sollten die Plattform eindeutig ins Auge fassen, unabhängig davon, ob momentan ein Grossteil vom US Markt kommt. Ich habe auch sehr viele coole Produkte von Deutschland und Großbritannien entdeckt.

  4. Yves Moret | 6.06.2012 10:51

    Für mich ist Pinterest ein Quell der Inspiration. Ich wurde bisher auf Pinterest auf mehr Zeugs aufmerksam als in der ganzen Zeit auf Twitter & Co. Dies ganz einfach aus dem Grund, weil ich hier „nur“ Bilder durchscannen kann. Was ich für mich behalten möchte, muss ich nicht zuerst zu Evernote oder einem anderen Tool schicken. Ich pinne es einfach in mein eigenes Board. Ich brauch das Bild auch nicht zu taggen. Wenn es im richtigen Board ist, werde ich es auch schnell wieder finden, sollte ich es mal brauchen. Die Produkte sprechen mich auch eher an, als wenn sie bei Facebook am Rand in einer bezahlten Anzeige erscheinen.

  5. philipp | 6.06.2012 10:09

    Naja, alles US Firmen. Und anscheinend vor allem ein SEO Thema. Backlinks auf die eigene Site, das könnte nützlich sein, fragt sich allerdings wie stark das von Google gewertet wird.
    Ich bin jedenfalls der Meinung, dass man das nicht aus dem Auge verlieren sollte, als Firma, die auch visuell was zu bieten hat, zumindest.

Kommentar schreiben

Please copy the string uz8E7n to the field below: