SEO – Wie wichtig ist die interne Verlinkung

Wer sich schon mal ein wenig mit Suchmaschinenoptimierung befasst hat, weiss, dass die externe Verlinkung, also die Backlinks auf fremden Sites, sehr wichtig ist. Darob geht die interne Verlinkung gerne vergessen, obwohl sie leichter zu beeinflussen und mindestens gleich wichtig ist.

Der wichtigste Aspekt der internen Verlinkung ist sicherlich die Navigation auf der Hauptseite (Home). Hier sollten die wichtigsten Seiten der Site verlinkt sein. Hat die Site nicht mehr als ca. ein Dutzend Unterseiten, ist es von Vorteil, wenn alle Unterseiten von der Hauptseite aus angelinkt werden. Am stärksten wirken sicherlich die Links aus der Navigation heraus, für weniger wichtige Unterseiten, können auch Links ausserhalb der Navigation wie zum Beispiel im Footer verwendet werden.

Hat man eine grössere Site mit vielen Unterseiten, sollte man die Navigation so gliedern, dass nach Möglichkeit mal auf die wichtigsten Unterseiten gelinkt wird und von dort dann auf die eher weniger wichtigen. Man spricht hier auch von der Seitenhirarchie. Für Google ist diese Hirarchie ein sehr wichtiges Indiz, wie relevant der Content auf der Seite ist. Kein Sitebetreiber würde ja sein wichtigstes Leitthema soweit vergraben, dass es nur über fünf bis sechs Klicks zu erreichen ist. Google geht also davon aus, dass das relevanteste Thema auf der Homepage und auf den Seiten, die möglichst direkt von der Homepage verlinkt sind, zu finden ist.

Sollte so eine direkte Verlinkung zu den Zielseiten aus irgendwelchen Gründen nicht möglich sein, ist unbedingt darauf zu achten, dass die ganze Sitestruktur in einer Sitemap im xml-Format abgebildet und diese mit den Webmaster Tools bei Google angemeldet ist.

Findet der Google Spider so eine Sitemap, wird er sich dieser entlanghangeln und findet so meist alle Seiten, die er indexieren soll.

Hat man Zielseiten, die weder zur Startseite verlinkt (direkt oder indirekt) noch in der Sitemap verhängt sind, muss man sich nicht wundern, wenn Google die gewünschte Seite nicht indexiert.

Also kurz zusammengefasst, Alle relevanten Seiten sollten von der Hauptseite über die Navigation über 2 bis max. 3 Klicks erreichbar sein. Im Idealfall sogar nur über ein Klick. Sitemap ist so oder so eine gute Sache und kann garantiert nichts schaden.

Habt ihr beim Aufbau eurer Site auf die Hirarchien und die Navigation geachtet? Schon selber erlebt, dass eine Seite nicht indexiert wurde, weil sie Google schlicht weg nicht gefunden hat? Freu mich über jegliches Feedback auf allen Kanälen.

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

2 Kommentare

image description
  1. Bernd | 9.05.2012 14:20

    Interne Verlinkung ist SEO technisch betrachtet wirklich nicht verkehrt und hat sich bei uns durchaus sehr gut rentiert 🙂 Ich denke das liegt auch an der Tatsache das Webseiten für Menschen gemacht werden sollen und nicht für Suchmaschinen, dazu gehört natürlich auch eine gute interne Verlinkung.

  2. Christoph Weil | 9.05.2012 08:18

    Alternativ kann man auch auf eine Unterseite verlinken die alle weiteren Links beinhaltet. Bei uns wurden hierdurch 2000 Seiten in den Index aufgenommen. 🙂

Kommentar schreiben

Please copy the string pLubmt to the field below: