Killt Google Drive die Dropbox?

Gestern beschäftigten wir uns mit der Sicherung unserer Daten in der grossen Wolke. Das Thema scheint nun bald noch etwas prominenter zu werden, denn es steht etwas Grosses an aus dem Hause Google: Noch diese Woche soll der omnipräsente Suchmaschinenanbieter den neuen Service „Google Drive“ lancieren, den googlischen Approach zur personal Cloud. Glaubt man den Gerüchten, sollen angeblich sämtliche User gratis 5GB Speicherplatz erhalten. Doch was genau steckt hinter dem Angebot und was bedeutet dies für die Konkurrenz?

Das Gerücht liegt schon lange, lange in der Luft, wohl eigentlich schon seit der Lancierung von Gmail, und eigentlich warten wir alle auf die Cloud von Google, nachdem Apple den Service schon eine Weile betreibt. Diese Woche soll es nun endlich so weit sein. Angeblich schwirrt sogar bereits seit Februar ein waschechter Screenshot herum (vgl. Bild). Dies lässt uns vermuten, dass der Launch bald vor der Tür steht. Doch mit was genau versucht uns Google von den Konkurrenzangeboten Dropbox, box.net und co. wegzulocken?

Der erste Frontalangriff von Google kommt mit dem angeblichen Angebot von 5GB gratis freiem Speicherplatz ab Launchtermin. Dies würde die Konkurrenz, welche im Schnitt ca. 2 GB anbieten, gleich einmal in den Schatten stellen. Sollten sie daraufhin wie erwartet die Funktionen von Google Docs direkt in die neue Applikation integrieren, würde Google Drive für alle anderen Anbieter definitiv zu einer echten und direkten Gefahr.

Einige Fragen stellen sich jedoch trotz der anfänglichen Euphorie. Die offenen Fragen stellen sich grösstenteils zur Verschlüsselung und den Sicherheits-, sowie Sicherungsmassnahmen von Google, welche in der Vergangenheit bei Google Produkten nicht zwangsläufig überzeugten. Auf jeden Fall wäre eine Lösung aus einer Hand bestimmt praktischer als auf verschiedene Services zurückgreifen zu müssen. Zudem könnte Google von einer besseren Mobile-Lösung profitieren, welche das direkte Ansehen und Herunterladen im Vergleich zu z.B. Dropbox vereinfachen würde.

Am Ende spielt sich wo möglich sogar das Facebook-Instagram-Szenario ab und Google kauft sich seine Konkurrenten auf. Wir sind auf jeden Fall gespannt und freuen uns auf Neuigkeiten zum Thema.

Google Drive – hast du darauf gewartet oder brauchst du nicht noch einen Cloud-Service? Was müsste dir Google Drive bieten und mit was könnten sie dich noch überraschen?

 

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

1 Kommentar

image description
  1. bertschingers | 23.04.2012 10:08

    Das blosse Angebot von 5GB Speicherplatz wird wohl nicht ausreichen, da auch box.net bereits soviel Speicherplatz zur Verfügung stellt und auch die Dropbox-Applikation mit einigen Freundesempfehlungen locker zu 3-4 GB Datenspeicher reicht..

    Interessant scheint hingegen tatsächlich die Einbindung von den anderen Google-Services wie Docs, welche einen klaren Mehrwert darstellen würden.

    Man darf also gespannt sein auf die Entwicklung – zu früh auf diesen Zug aufzuspringen sollte man jedoch nicht – ähnlich wie Google Waves oder G+ könnte auch dies einfach ein weiterer unnützer Dienst in Googles riesigem Portfolio werden.

Kommentar schreiben

Please copy the string fC2Ak7 to the field below: