Wo wurde eigentlich mein iPhone hergestellt? – ein Einblick in die Produktionsstätten

Auch wir schrieben in letzter Zeit einiges über das kommende iPhone 5, alle iPads und weitere Produkte von Apple. An dieser Stelle lohnt es sich, einmal hinter die Kulissen der Apple-Produktion zu schauen, um sich bewusst zu werden, was eigentlich hinter unseren flashy Gadgets steht. Zum ersten Mal besuchte dafür ein Amerikanischer Journalist die Werke von Foxconn in China und gab uns einen exklusiven Einblick in die berüchtigten Produktionsstätten. Gefunden hat er unter anderem Folgendes… 

Auf den ersten Blick lässt die Story jeden Apple-Fan aufatmen – die Fabriken sehen tolerierbar, die Arbeiter genügend versorgt aus. Stutzig machen wohl bloss die Suizid-Auffangnetze rund um die Fabrik, die seit den zahlreichen Negativschlagzeilen in der New York Times angebracht worden sind. Wenn die Arbeitsbedingungen so gut sind, wieso springen die Arbeiter dann vom Dach? Nicht zu vergessen, an anderen Ecken hört man doch immer wieder negative Berichte über de Hersteller, wie vor allem auch rund um die Explosion im Mai 2011, wobei mehrere Arbeiter ums Leben kamen. Ist hier ein Apple-Boykott angesagt?

So generell gesagt sicherlich nicht, denn die Story hat zwei Seiten. Foxconn bietet 1.2 Millionen Menschen in China und Taiwan einen Arbeitsplatz.  Sollte es wirklich der Fall sein, dass Apple unter der neuen Herrschaft von Tim Cook und darauf auch Foxconn selbst vermehrt auf bessere Arbeitsbedingungen und bessere Entlöhnung achten, könnte hier ein wichtiger Grundstein gelegt worden sein. Nicht zu vergessen ist nämlich, dass nicht nur Apple teilweise mit fragwürdigen Zulieferern zusammenarbeitet, sondern auch Grossfirmen wie IBM, Lenovo, Motorola, Nokia und co. Hier könnte Apple als Vorreiter fungieren.  Eine Öffnung der Firma Foxconn soll nun gerade dabei ein Schritt in diese Richtung darstellen. Wie viel an dem aufbauenden Bericht am Ende wirklich der vollen Wahrheit entspricht, lässt sich nur schwer abschätzen.

Auf jeden Fall lohnt es sich, einmal darüber nachzudenken, wer unsere Gadgets fertigt und welche Firmen wir mit unseren Käufen unterstützen wollen. Stimmen die Arbeitsbedingungen in China können wir uns mit gutem Gewissen auf ein iPhone 5 freuen!

Was hältst du vom Bericht des Fernsehsenders ABC? Hast du dir schon Gedanken über die Herkunft deiner Gadgets gemacht?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

Keine Kommentare

image description

Kommentar schreiben

Please copy the string rOo52d to the field below: