Android 4.0 ist da: “Ice Cream Sandwich”

Gestern morgen früh haben Google und Samsung das neue Google Handy Galaxy Nexus und Android 4.0 in Honkong vorgestellt. Spannend, nicht zuletzt weil Apple vor knapp einer Woche sein iOS 5 vorstellte. Interessant ist, dass die beiden Konzerne Samsung & Google nicht nur beim Galaxy Nexus, sondern auch bei der Entwicklung von Android 4 sehr eng kooperiert haben.

Zuallererst folgender kleiner Schönheitsfehler am Rande: Die Gesichtserkennung, welche die Tastatursperre aufheben soll, funktionierte an der Präsentation nicht. Aber ich denke, das werden sie schon noch hinkriegen.

Was ist neu an Android 4.0? Die Welt respektive Android wurden nicht neu erfunden. Was auffällt ist die Geschwindigkeit. Android 4.0 funktioniert und reagiert um einiges schneller. Dazu kommen diverse kleine Detailverbesserungen: Grafische Elemente wurden erneuert und machen einen guten Eindruck, Apps und Widgets lassen sich nun zu Ordnern zusammenfassen, und, wie beim neuen iOS 5, lässt sich die Benachrichtigungsleiste schon im gesperrten Screen anzeigen. Zudem wurden Browser, Gmail, Google Plus und die Kamera-App überarbeitet. Und wenn wir alle schon von Spracherkennung sprechen: Mit dem neuen Text-to-Voice Assistenten können Texte diktiert werden. Die gesprochenen Wörter werden dabei „live“ angezeigt.

Das Galaxy Nexus sowie das Update auf Android 4.0 für andere Geräte soll ab November in den USA und Europa verfügbar sein. Aktuelle News werden sicher bald in der Schweizer Android Community Android-Schweiz veröffentlicht und diskutiert werden.

Video: Galaxy Nexus mit Android 4:

Und, was sind eure Erwartungen an Android 4.0?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

Keine Kommentare

image description

Kommentar schreiben

Please copy the string 3eRa20 to the field below: