Gaforflash – Google Analytics ermöglicht die Auswertung von Flash-Inhalten

Google hat sein äusserst beliebtes Analyse-Tool Google Analytics um Gaforflash erweitert. Ab sofort lässt sich somit das Nutzerverhalten auf Flash-Animationen messen und auswerten, ohne dass dazu grosse Anpassungen notwendig sind.

Für das Analytics-Update wurde in Zusammenarbeit mit Adobe der bestehende Javascript-Code für Google Analytics in die Flash-Programmiersprache Actionscript 3 übersetzt. Zwar konnten Zugriffe auf Flash-Animationen auch schon bis anhin mit Google Analytics erfasst werden, jedoch war dafür einiges an Programmieraufwand erforderlich. Ab sofort lassen sich Flashseiten nun genauso einfach analysieren wie HTML-Seiten. Den entsprechenden Code in ActionScript 3, welcher die Aktivitäten der Nutzer an Google übermittelt, bietet Google als Open Source an.

Google Analytics Tracking For Adobe Flash steht ab sofort allen als kostenloser Download zur Verfügung, detaillierte Informationen zu Gaforflash findet man hier.

Website-Betreiber können mit Hilfe von Gaforflash nun rasch und einfach ermitteln, wie viele User ein Video angeschaut haben, woher die Nutzer kamen und welche Seiten sie danach besuchten. Caforflash, ein weiteres vielversprechendes Analytics-Update? Was meint ihr? Hat jemand schon erste Erfahrungen damit gesammelt?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

2 Kommentare

image description
  1. Martin Hunkeler | 20.11.2008 16:49

    Interessante Sache und langsam Zeit, dass mit Flash mal was in Richtung SEO geht. Allerdings hat man mit reinen Flash-Seiten immer noch mit massiven Problemen zu kämpfen, wenn man sie für Suchmaschinen aufpeppen will.
    Interessant ist es vor allem für solche, welche einfach wissen wollen, wie sich die User auf der Seite verhalten.

  2. Hugo | 20.11.2008 15:50

    Wurde Zeit, dass in die Richtung was geht.
    Werde es sicherlich testen und bin gespannt ob es das was du da beschreibst hält.

Kommentar schreiben

Please copy the string DzVHO8 to the field below: