Gmail Video and Voice – Telefonieren über Google Mail

Google integriert einen Voice- und Videochat ins Gmail und rüstet seinen E-Mail-Dienst damit gehörig auf. Seit gestern steht Gmail Video and Voice allen Nutzern weltweit kostenlos zur Verfügung. Per simplen Mausklick können die Gmail-User ihre Kontakte aus dem Browser heraus anrufen, ohne dafür eine neue Anwendung starten zu müssen. Alles was der User benötigt, ist eine Sprechvorrichtung, eine Webcam und ein Plug-in für den Browser. Die Installation an sich, ist ein Kinderspiel. Ganz schön vielversprechend und eine echte Konkurrenz für den Internettelefonie-Service Skype?

„Gmail Video and Voice“ vs. „Skype“
Im Gegensatz zu Skype ermöglicht Gmail Video and Voice keine Anrufe ins Festnetz. Allerdings muss bei Gmail abgesehen vom Plug-in keine weitere Software heruntergeladen werden und der Voice- und Videochat lässt sich von jedem Computer mit Internetverbindung aus benutzen. Skype hingegen erfordert eine Neuinstallation auf jedem einzelnen Endgerät. Ausserdem bietet Skype bisher nur Echtzeitkommunikation über Internettelefonie, Videokonferenzen und Instant Messaging an, aber keinen E-Mail-Dienst.
Googles Internettelefonie-Angebot umfasst zum jetzigen Zeitpunkt zwar einige wertvolle Skype-Funktionen wie z.B. die die Möglichkeit einer Konferenzschaltung noch nicht. Aber Google arbeitet ja bekanntlich kontinuierlich an der Verbesserung seiner Produkte.

Fazit:
Google hofft wohl mit seinem Angebot vermehrt auch Unternehmenskunden anzusprechen. Denn Videotelefonate ersetzten beispielsweise immer öfters Geschäftsreisen, wodurch sich kräftig Kosten sparen lassen. Besonders schön finde ich, dass alle wichtigen Kommunikationskanäle wie E-Mail, Chat, Sprach-, Video-und sicherlich bald auch SMS-Funktion in einem Produkt vereint sind. Ob sich der Service aber vor allem im Business-Einsatz gegenüber Skype behaupten kann, wird sich wohl erst noch zeigen.

Was haltet ihr von Gmail Video and Voice? Ist das Telefonieren über Gmail eine attraktive Alternative zum Angebot von Skype? Wer telefoniert regelmässig über’s Internet?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

6 Kommentare

image description
  1. Beata | 13.05.2010 11:21

    Also für mich ist weder Skype noch Gmail ein Anbieter auf den ich meine Geschäftskommunikation bauen würde. Ich schwöre auf MAXtel.ch wenn es um Telefonate geht.

  2. m | 15.11.2008 10:10

    ich verstehe nicht so ganz, wo der grosse vorteil bei einem plugin gegenueber einer eigenstaendigen software ist.
    und ‚computer mit windows xp oder windows vista‘ ist fuer mich was anderes als ‚jeder computer mit internetverbindung‘.

    @’martin hunkeler‘: google mail kann aus rechtlichen gruenden in deutschland nicht verwendet werden? interessant, was es alles fuer geruechte gibt. ich glaube, das was du meinst ist, dass google den namen gmail in deutschland nicht benutzen darf. deswegen heisst der mail-dienst von google hier ‚google mail‘. in anderen laendern nennt er sich gmail.

  3. joe | 14.11.2008 01:28

    Immerhin: Es steht, Linux werde „noch nicht“ unterstützt. Das gibt Grund zur Hoffnung.

  4. Martin Hunkeler | 13.11.2008 16:41

    Ich benütze noch häufig Skype, allerdings denke ich, dass sich das Videotelefonieren über GMail nicht als der grosse Hammer erweisen wird. Dafür hat Skype schon eine viel zu grosse Marktdominanz erreicht. Auch der Vorteil, dass ich von Skype aus jeden Telefonanschluss erreichen kann, ist nicht zu unterschätzen. Dass jemand extra einen Mailaccount bei GMail eröffnet, damit er dort telefonieren kann, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Ausserdem haben wir im Moment die schlechte Situation, dass Google Mail in Deutschland nicht verwendet werden kann (aus rechtlichen Gründen). Das wird zusätzlich noch als Bremse wirken.

  5. John | 13.11.2008 16:32

    Google will damit wohl Gmail attraktiver machen und mehr User gewinnen dadurch. Ob sie Skype in der Internettelefonie verdängen können mag ich zu bezweifeln.

Kommentar schreiben

Please copy the string MK6sDX to the field below: