Content für Google optimiert: Die Startseite (Teil 2)

Google Content optimierenLetzte Woche hatte ich eine kleine Serie gestartet, in der ich aufzeigen will, wie man seinen Webauftritt gestallten sollte, damit der Content optimal von Google indexiert wird und auch Chancen bestehen, dass man seine Site in den vorderen Rängen der natürlichen Suchergebnissen wieder findet. Nachdem ich im letzten Artikel den Aufbau und die Planung erklärt habe, geht’s heute weiter mit der Startseite.

Vielfach ist das Erste, das ein Besucher von einer Site sieht, die Startseite. Deshalb legt man sicherlich wert drauf, dass diese den Besucher nicht gerade vertreibt. Um dies zu erreichen, ist es nicht unbedingt nötig, dass der Besucher zuerst ein Sekundenlanges Intro anschauen muss, bevor er zu den gesuchten Informationen kommt. Flash Animationen sind zwar nett anzusehen, aber gerade wenn die ganze Seite in Flash daher kommt, wird es schon schwieriger mit Google. Die Suchmaschine kann die Informationen, die in die Animation eingebettet sind nur schwer indexieren.

Also wie sollte denn das aussehen?

Die optimale Startseite

Idealerweise wird also HTML verwendet. Vom Inhalt her sollte man die Seite nicht überladen. Da gilt das Moto, weniger ist mehr. Das Ziel sollte sein, dass der User auf der Homepage eine Zusammenstellung des Inhaltes der Unterseiten erfassen kann. Wenn er auf einen Blick sieht, wo er die Informationen, die er sucht, erhalten kann, wird ihn ein Klick mehr nicht stören.

Das sollte dann folgendermassen aussehen. Im Inhalt wird kurz angesprochen, welche Arten von Informationen der User finden kann. Es sollte hier kurz geschildert werden, was der eigentliche Zweck der Site ist und welche Infos den User erwarten. Es soll dem User suggeriert werden, dass er auf dem richtigen Weg zu seinem Ziel ist. Zweck sollte nicht sein, dass er alle Informationen hier findet, sondern das er über die Navigation tiefer in die Site einsteigt.

Wichtige Keywords, unter denen man gefunden werden will, sollte man entweder im H1 Titel verwenden oder noch besser in der Navigation. Sollte dies nicht möglich sein, gehören sie in den Inhaltstext. Im Titel und im Inhalt, sollte man die Keywords implementieren, die keine eigenen Zielseiten haben. Um beim Beispiel von letzter Woche zu bleiben, werden für die Möbelschreinerei  die Keywords wie Schreinerei, Möbeldesign, Einrichtungsbau etc. auf der Homepage in den Inhalt eingebaut. Keywords wie Holzstühle, Tisch, Holzschränke etc. werden eigene Zielseiten haben und somit auf eigenen Unterseiten in viel besserem Kontext untergebracht. Wichtig für diese Keywords ist der Umstand, dass sie in der Benutzerführung als Menüpunkte erscheinen. Der User wird diese auf den ersten Blick sehen und so direkt zu den Informationen kommen, die er sucht und der Roboter von Google wird den Menüpunkten folgen und so die Unterseiten auch optimal indexieren.

So viel zum Thema Homepage. Was meint ihr? Hab ich was hilfreiches vergessen? Seid ihr anderer Meinung? Würde mich über Kritik und Ergänzungen in den Kommentaren freuen. Der Artikel hat euch gefallen? Dann schnell noch auf „Gefällt mir“ oder auf „+1“ klicken.

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

Keine Kommentare

image description

Kommentar schreiben

Please copy the string 8Hibqk to the field below: