Suchmaschinenoptimierung und Canonicalisation, Teil 17/11+

Zum Thema SEO oder Suchmaschinenoptimierung habe ich nun schon 16 Folgen produziert. Das Thema verfolgt uns aber weiter, denn Google und Co passen ihren Such-Algorithmus ständig an oder bringen neue Kriterien ins Spiel die das Organic Ranking beeinflussen.
Der heutige Post dreht sich um’s Thema Canonicalisation oder dass man eben drauf achten sollte, pro Site nur einen URL zu haben. Das kann nicht so schwer sein, sagen jetzt bestimmt die meisten, doch wie viel Websites lassen sich beispielsweise mit und ohne „www“ aufrufen?

Auf was es zu achten gilt und wie man Abhilfe schafft und so die Chancen auf eine bessere Positionierung verbessert wie immer im Video.

Ist die Canonicalisation bei Euch ein Thema? Google jedenfalls schaut drauf und das nicht mit einer tiefen Priorität.

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

2 Kommentare

image description
  1. Jan | 8.09.2011 15:41

    Man kann ja leider nicht jeden DC via 301-Redirect vermeiden, speziell bei CMS wie zum Beispiel WordPress oder teilweise auch bei Shopsystemen. Deswegen sollte Canonicalisation eigentlich immer ein Thema sein.

  2. Rolf Service | 6.09.2011 17:21

    Danke für die Info.
    Ab sofort wird beim Onlineplaner darauf geachtet 🙂
    CU

Kommentar schreiben

Please copy the string d42E6j to the field below: