9/11: Social Media damals und heute

Am 11. September sind es exakt 10 Jahre her, als der Terror mit einem massiven Akt der Gewalt und Zerstörung gegen die USA in Erscheinung trat. Die Welt hat sich in vielen Dingen, nicht zuletzt auch wegen der Anschläge, seither verändert. Was aber wäre heute, im etablierten Social Media-Zeitalter, anders als noch vor 10 Jahren.

Damals sass man gebannt vor dem Fernseher und lass anschliessend wochenlang die Zeitungsberichte und verfolgte im Autoradio die fast immer gleichen Meldungen. Social Media wie wir es heute kennen gab es noch nicht, u.a. wurden drei der wichtigsten Portale erst einige Jahre später gegründet: Facebook 2004, Youtube 2005, Twitter 2006. Einzig Blogs waren bereits seit Mitte der 90er-Jahre etabliert, nur informierte sich 2001 nur ein Bruchteil über diesen Kanal.  Die brennenste Frage zu Social Media und 9/11 ist vermutlich: hätte dadurch etwas verhindert oder verändert werden können? Wohl kaum! Eher wahrscheinlich wäre dass sich die Terrornetzwerke auch der Social Networks bedient hätten

Heute beinhalten die verschiedenen Social Media-Kanäle zwar eine Vielzahl an Content bezüglich dem Terrror-Akt, der wesentliche Teil fokussiert sich dabei aber vor allem auf folgende drei Punkte: An- und Gedenken an die Terrorakte (z.B. Fanpage „Never Forget 9/11“ auf Facebook), Vergangenheitsbewältigung und vor allem: die Suche nach der Wahrheit, wie z.B. die Wahrheitsbewegung911 auf Youtube, welche unter anderem die folgende Dokumentation platzierte:

 

Ohne hier auf die Spekulationen eingehen zu wollen wer wirklich in die Anschläge vor 10 Jahren verwickelt war und welche Rolle die US-Regierung dabei spielte, eines ist sicher: Wären die Social Media-Portale damals bereits etabliert gewesen wären viele Fragen bereits viel früher gestellt und verschiedene Fakten massiv schneller verbreitet worden (natürlich gilt das auch für „misleading facts“ und fakes). Die selektive Berichterstattung via TV und Print wäre so nicht möglich gewesen und etliche Informationen den Usern viel früher zugänglich gemacht worden. 9/11 wäre mit Social Media nicht verhindert worden, aber vielleicht wäre einiges im Anschluss anders gekommen.

Ähnlich dem Kennedy-Attentat wird der 11. September 2001 vermutlich Jahrzehnte ein Rätsel bleiben, Spekulationen anheizen und etliche Thesen zu Tage fördern. Was wäre aus deiner Sicht anders, wenn Social Networks bereits 2001 auf breiter Ebene existiert hätten?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

Keine Kommentare

image description

Kommentar schreiben

Please copy the string eFVKjh to the field below: