Kommen sich Microsoft und Yahoo doch näher?

Über den Kauf von Yahoo durch Microsoft wurde schon lange spekuliert. Der Deal schien geplatzt zu sein. Doch jetzt ist Yahoo einer Übernahme nicht mehr abgeneigt.

Für eine Überraschung sorgt die Aussage von Yahoo-CEO Jerry Yang, gemäss welcher Yahoo nun bereit sei das Unternehmen zu verkaufen. Unterstrichen wird die Absicht durch folgenden Satz von Yahoo-CEO: „Das Beste, was Microsoft heute tun kann, ist Yahoo zu kaufen“. Doch woher kommt der Sinneswandel und weshalb fordert Yahoo Microsoft auf, ein neues Angebot zu unterbreiten?

Ein Grund dürfte das Scheitern der Werbe-Zusammenarbeit mit Google sein. Google befürchtete, dass die Wettbewerbskommission den Deal zwischen Yahoo und Google nicht genehmigen würde. Deshalb liess Google die Kooperation fallen. Ohne einen starken Partner hat Yahoo zukünftig keine Chance auf dem Markt.

Microsoft würde eine Übernahme jetzt deutlich günstiger zu stehen kommen als noch vor ein paar Monaten. Im Januar betrug das Angebot noch 44 Milliarden Dollar (31 Dollar pro Aktie). Damals wurde das Angebot von Yahoo als zu tief erachtet und abgelehnt. Der Aktienkurs von Yahoo ist nun seit Mai um 48 Prozent eingebrochen und liegt nun bei ca. 14 Dollar je Aktie.

Wir der Deal zwischen Microsoft und Yahoo nun endlich Tatsache oder ist es nur ein weiteres Kapitel in der unendlichen Geschichte zwischen Microsoft und Yahoo?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

4 Kommentare

image description
  1. jerry | 30.12.2008 19:43

    ohne worte
    Yahoo – Kurshalbierung in 2009 möglich

  2. Petger | 10.11.2008 07:56

    Für einmal hat MS schwein gehabt, denn mit dem Aktienverlust hätte anfangs Jahr noch keiner gerechnet.
    Ich fände es spannend wenn es zu dem Deal kommen würde und Google endlich einen ernst zu nehmenden Konkurrenten hätte.

  3. Monsu | 8.11.2008 21:26

    Yahoo wird auf Dauer ohne eine Übernahme nicht überleben. Microsoft wird die Wirtschaftslage sicherlich ausnützen und versuchen Yahoo zu einem möglichst tiefen Preis zu übernehmen.

  4. Martin Hunkeler | 7.11.2008 17:53

    Bei der jetzigen Wirtschaftslage in den USA tut MS oder Google sicher gut daran, noch ein wenig zu warten. Vielleicht geht ja Yahoo auch noch die Puste aus.

Kommentar schreiben

Please copy the string IE13vZ to the field below: