Google+ – Wir basteln uns ein Plus für G+

Yves Moret, 15.07.2011 8 Kommentare

Gerade mal zwei Wochen ist nun Google Plus online und begeistert mit seinen Funktionen schon bald 20 Millionen User. Mit ein wenig Fantasie lässt sich Google+ spielend für eigene Zwecke ausbauen. Mein Post steht heute also unter dem Zeichen „Wir basteln uns ein Plus für G+“

Schon immer vermisste ich in vielen Sozialen Netzwerken eine Bookmarkfunktion für all die Posts, mit denen man sich vielleicht später noch befassen will. Wenn man zum Beispiel in Facebook einen Post eines Freundes für spätere Nutzung aufbewahren will, gibt es einzig die Möglichkeit, den Post raus zu kopieren und in ein anderes Tool rein zu kopieren. Da dies zu kompliziert ist, lässt man es halt dann in der Regel bleiben.

Hier also die Bauanleitung für ein Bookmark- und Clippingtool in Google+. Man braucht dazu keine Programmierkenntnisse und kein spezielles Browserplugin.

Als erstes loggt man sich bei Google+ ein. Dort geht man zu den Circles und erstellt sich einen neuen Circle. Diesen benennt man mit Notizen, Webgerümpel, Bookmarks oder wie auch immer. User braucht man dort keine drin. Man ist sich selber genug.

Das ist eigentlich die ganze schweisstreibende Arbeit. Nun können Posts, selbstverfasste Notizen, Bilder, Videos und Links einfach in diesen Circle geteilt werden.

Will man nun Zugriff auf diese Notizen, genügt es, in den Stream dieses Circles zu schauen. Natürlich können die Notizen auch für Mitarbeiter geteilt werden. Einfach die entsprechenden Mitarbeiter diesem Circle zuordnen.

So sieht das dann aus:

Google+ Circle für Notizen

Höre ich die Ersten schon nach Tagging rufen? Kein Problem. Man eröffnet einen neuen Circle und benennt ihn so, wie man einen Tag benennen würde. Nun teilt man die richtigen Posts in der Sammlung einfach mit dem „Tag-Circle“.

So wie ich das sehe, lassen sich schon jetzt unzählige Webdienste mit Google Plus ersetzen. Sei dies yammer, Social Bookmarking, Clipping Dienste, Chatdienste etc. Je mehr Google Dienste integriert werden, um so mehr wird es möglich sein, das Tool auch für die eigenen Bedürfnisse zu benutzen.

Habt ihr andere Ideen, wie man sich sein persönliches Plus aus Google+ holt? Bitte benützt die Kommentarfunktion. Interessiert mich brennend.

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

8 Kommentare

image description
  1. Sam Steiner | 19.07.2011 21:58

    Kann man die Circles immer noch nicht verschachteln? Das wäre das Ideale – zB ein Hauptcircle „Tags“ mit eben den Tag-Circles drin etc… „Familie“ könnte in „Freunde“ sein, „Freunde“ könnten im Kreis „Bekannte“ sein etc.

    Coole Idee mit den Bookmarks.

  2. Lars Messmer | 16.07.2011 10:49

    Schade finde ich das es kein „-1“ Button gibt, wie im richtigen Leben halt, wenn die Katze gestorben ist will ich kein +1 geben sondern ein -1.

  3. Bernd | 15.07.2011 20:11

    Für diesen Zettelkasten gibt es bereits Evernote. Der lässt sich auch mit einer Suchfunktion versehen und die Suchergebnisse können sogar in den Serps angezeigt werden (mit entsprechendem Chrome Plugin). – Aber stimmt, die oben angeregte Idee für einen Circle mit späterer Verwendung und store-funktion ist praktisch, sofern er überschaubar bleibt. Was wirklich fantastisch ist an G+, dass man firmeninterne Circles erstellen kann, die die Kommunikation wesentlich erleichtern, aber auch one-to-one Kanäle eingerichtet werden können. Ich könnte mir vorstellen, dass die gute alte Email dadurch (nicht ganz) überflüssig wird, aber weniger wichtig. Ich bin sehr gespannt, wie sich die Sache entwickelt.

  4. Yves Moret | 15.07.2011 09:11

    @ Oliver

    Ist schon klar, das noch so einiges fehlt. Würde mich aber wundern, wenn Google hier nicht noch eine Suchfunktion einbaut. Ist ja deren Kerngeschäft.

    Ich brauche dieses System auch mehr, um Notizen und G+ Posts von anderen darin zu sammeln und später genauer zu verwerten.

  5. Bernadette Bisculm | 15.07.2011 09:00

    Ein guter Tipp für die Speicherung von Notizen und anderem, vielen Dank. Dabei wünschte ich mir jedoch von Google+ eine visuelle Differenzierung von den Kontakten. Zum Beispiel in Form von Rechtecken statt Kreisen.

  6. OliverG | 15.07.2011 08:48

    KOmmt ir recht ineffizient vor weil ich das nict durchsuchen kann und es nicht sortieren kann (ausser mit Tags). Dann lieber gleich dei URL in das ’normale‘ System werfen (delicious oder rememberthemilk…oder sich zumaile (wie ich es vom Handy aus mache))

  7. Robi Lack | 15.07.2011 08:28

    Ja, das ist mal wieder ein ausgezeichneter Tipp. Vielen Dank, das werde ich gleich mal Umsetzten…

  8. capo | 15.07.2011 08:13

    GTD mit SocialMedia…

    Mache mir jetzt einen „Next Action“, „Waiting on“ und einen „Someday Maybe“ Circle.

    Super idee!!

Kommentar schreiben

Please copy the string Dap8yH to the field below: