Droht Google Ärger mit den Wettbewerbshütern in den USA?

Yves Moret, 27.06.2011 2 Kommentare

Untersuchung gegen Google eingeleitetWie Google am Freitag in ihrem Blog berichtete, droht ihnen Ärger mit der US-Handelsbehörde FTC (Federal Trade Commission). Diese haben eine Untersuchung eingeleitet, die aufzeigen soll, ob Google seine Vormachtsstellung ausnutzt.

Da Google ja grundsätzlich nicht böse ist, haben sie gegenüber der Behörde zugesagt, dass man die Untersuchung respektiert und dass man die FTC bei ihrer Arbeit unterstützen wird, genauso, wie man schon immer die Untersuchungen von verschiedenen Behörden unterstützt hat.

Obwohl Google noch verlauten lässt, dass ihnen noch nicht ganz klar ist, welches Ziel die Untersuchung verfolgt, kursieren seit längerem Medienberichte, die darauf hinweisen, dass die Internet-Suche, Googles Kerngeschäft, im Mittelpunkt des Interesses steht.
Failsearch.org, eine Gruppierung von Google Mitbewerbern wie Microsoft, begrüsst die Untersuchung. Die Vorwürfe aus dieser Ecke? Google soll die Nutzer zu eigenen Produkten lenken, Suchergebnisse manipulieren und Konkurrenten aufkaufen. Im Weiteren verhalte sich Google, gegenüber Werbekunden und Partnern, unfair.

Zu diesen Vorwürfen kann man denken was man will. Ich finds sie aus dem Munde von Microsoft & Co. noch ziemlich interessant. Auf alle Fälle lässt sich Google dadurch nicht gross beeindrucken und weisst in ihrem Statement auf ihre Leitsätze hin:

  • Mach das beste für den User.
  • Die relevanteste Antwort so schnell wie möglich.
  • Kennzeichnung der Werbung als das was sie ist.
  • Stetige Transparenz
  • Der User soll seine Daten stets kontrollieren können.

Ausserdem machen sie darauf aufmerksam, dass kein Mensch gezwungen wird, Google zu verwenden.

Ich bin ziemlich gespannt, was die Untersuchung an den Tag bringen wird. Als User vertraue ich Google in Bezug auf die Vorwürfe eigentlich mehr als zum Beispiel Microsoft. Ich denke solche Vorwürfe wie sie gegenüber Google äussern, könnte man ihnen auch ankreiden. Wie seht ihr das? Seit ihr auch so kritisch gegenüber Google eingestellt? Wie immer bin ich gespannt auf eure Kommentare.

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

2 Kommentare

image description
  1. Pascal Zirn | 27.06.2011 14:26

    Ich fand die Idee von Google Streetview sehr cool. Als dann aber rauskam, dass Google mehr als nur Fotos gemacht hat (WiFi Punkte geortet, E-Mails abgefangen) und dann noch behauptet hat „oops, wir wussten nicht, dass sowas auch aufgezeichnet wird“, ist mir Google ein Dorn im Auge. Und es stimmt schon. Sie kaufen alles auf, was irgendwie nach Konkurrenz ausschaut und sie haben überall die Finger im Spiel. Früher war es nur eine Suchmaschine. Heute verkaufen Sie Fernseher, entwickeln OS für Mobiltelefone, sind gross im Geschäft mit AdWords und Youtube… das hat alles nicht mehr mit der ursprünglichen Suchmaschine zu tun. Aber Microsoft ist da überhaupt nicht besser. Die machen sowieso alles nach, womit andere Erfolge erzielt haben.

  2. Jenny Peier | 27.06.2011 08:34

    Google ist schwer einzuschätzen. Sie sind so hübsch flashy und bunt, dass man auf den ersten Blick gar nichts hinterfragt. Aber bedenkt man die Macht, welche Google zuteil wird, kann es nicht schaden, wenn das Unternehmen einmal unter die Lupe genommen wird. Was dabei rauskommt, werden wir ja sehen, ich bin auf jeden Fall auch gespannt… 🙂

Kommentar schreiben

Please copy the string tpGJz4 to the field below: