Blog image description

Google minus Google – Search with Google without getting results from Google sites

Der Suchmaschinen-Gigant Google bewältigt über eine Milliarde Suchabfragen täglich und steht damit an erster Stelle auf der Rangliste der führenden Suchwebsites in Europa. Dabei tauchen nur allzu oft Suchresultate zuoberst auf der Liste auf, die auf Dienste und Websites verweisen, die Google selber betreibt. Eine logische und gute Sache doch eigentlich.

Wer nun aber neutralere Suchresultate wünscht und trotzdem nicht auf die gewohnte Google-Qualität verzichten will, findet bei Google minus Google die Lösung. Die Google-neutrale Suchmaschine gibt nämlich sämtliche Suchanfragen einfach an Google weiter und filtert dann aus den Resultaten die Google-eigenen Domains heraus.

Die Fleissarbeit der Herausgeber ist beachtlich, immerhin mussten über 2‘500 Domains ausgeklammert werden. Ob “Google minus Google” jedoch ein Bedürfnis erfüllt? Naja, da bin ich ja mal gespannt auf Eure Meinungen…

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

5 Kommentare

image description
  1. Michel | 30.08.2008 19:58

    Es fällt mir schwer an “neutrale Suchergebnisse” zu denken, wenn man eine Firma kategorisch ausschliesst. ;-)

  2. Alessandra | 22.08.2008 10:02

    Der Erfinder und Betreiber von “Google minus Google” ist Timo Paloheimo, ein Blogger aus Finnland. Hier erklärt er, wie es zur Idee und Umsetzung gekommen ist: http://www.startupbin.com/2008/08/11/google-minus-google/

    Den Diskussionsrunden auf seinem Blog zu folge, scheinen die Leute tatsächlich das Bedürfnis nach einer Google-neutralen Suchmaschine zu haben. Ich persönlich jedoch finde die Integration von Google-Sites (Google Maps, YouTube etc.) bei den Suchresultaten sinnvoll, teils sogar sehr wertvoll. Und auch die Filterfunktionen (wie Seiten auf Deutsch oder Seiten aus der Schweiz) fehlen mir bei “Google minus Google”.
    So schliesse ich mich Euren Meinungen an; eine witzige Story, ein interessanter Versuch, aber für mich (zumindest bisher) eine nicht wirklich brauchbare Suchmaschine…

  3. Martin Hunkeler | 21.08.2008 07:52

    Naja, ist zwar eine lustige Idee, aber wirklich was bringen wird es nicht. Bei meinen, nicht allzuknappen, Google-Anfragen ist mir bis jetzt noch nie eine penetrante Dominanz von Google in den Ergebnissen aufgefallen. Dass sie sich selber gut platzieren, kann ich auch nachvollziehen und verstehen. Wird wohl jeder Suchmaschinenbetreiber so machen.
    Wie ich gesehen habe sind die Betreiber von Google minus Google in Finnland zu Hause. Ist dies eine Verschwörung von Linux Fans? ;-)

  4. Peter Beck | 20.08.2008 22:00

    Na ja, das ist zwar ein netter Zug von Google und sie werden damit wieder ein paar Sympathisanten gewinnen (was meiner Ansicht nach nötig ist, damit Google eines Tages nicht so unbeliebt wie Microsoft ist). Ich bin mir aber sicher, dass es nicht mehr als ein Marketing Gagg bleiben wird.
    Denn es gibt z.B. keine lokalen Sites und man ist sich gewohnt bei google.ch zu suchen und auch die Einschränkung auf “Seiten aus der Schweiz” lässt sich nicht machen. Dann schaut es nicht aus wie Google, was einen vermuten lässt, dass es doch nicht von Google ist.
    Für mich nett gemacht aber nicht wirklich zu gebrauchen.

Kommentar schreiben

Please copy the string GtA7HW to the field below: