Blog image description

Suchmuster bei mobilen Geräte

Als ich letzthin ein einen Schlüsselservice in den Gelben Seiten gesucht habe, wurde mir bewusst, wie sehr ich mich an Suchgewohnheiten gewohnt habe, die es in der analogen Welt einfach nicht gibt: suchen, sortieren und filtern.

Wenn ich mit meinem Mobile etwas suche, stehen mir ein paar wichtige Features zur Verfügung, die mich effizient und schnell ans Ziel bringen. Basierend auf den Büchern Search Patterns: Design for Discovery und Designing Search: UX Strategies for eCommerce Success können für mobile Applikationen und Webseiten die folgenden Suchmuster definiert werden:

  • Explizite Suche
  • Autokomplettierung
  • Dynamische Suche
  • Eingeschränkte Suche
  • Gespeichert und zuletzt ausgeführte Suchen
  • Suchformular
  • Suchresultate
Eine explizite Suche erfolgt über die Eingabe des Suchbegriffs in einem Textfeld:
Im Suchfeld sollte ein “Abbrechen”-Button enthalten sein, und nachdem die Suche gestartet worden ist, sollte mit einem “Loading…”-Text oder einer entsprechenden Grafik der User über die Suchaktivität informiert werden.
Ein weiteres hilfreiches Feature dabei ist die Autokomplettierung, die dem User während des Tippens ausgeschriebene oder ähnliche Resultate offeriert:
Dabei können die Resultate in Gruppen zusammengefasst werden, wie dies z.B. bei LinkedIn der Fall ist.Bei der dynamischen Suche handelt es sich um eine dynamische Filtrierung eines bereits bestehenden Suchresultat-Satzes, wie z.B. im Falle von WorldMate:

Diese Methode eignet sich gut für eine überschaubare Anzahl von Resultaten, kann aber bei grossen Anzahl von Datensätzen impraktibel werden.

Mit einer eingeschränkten Suche kann die Suche auf ein bestimmtes Thema oder Kategorie beschränkt werden:

Erfolgreiche mobile Interfaces folgen einer einfachen Usability Maxime: Respektiere den Effort des Users. Durch das Anbieten des Aufrufs von gespeicherten und zuletzt ausgeführten Suchen kann der User wiederkehrende Anfragen schnell aufrufen und sich zusätzliche Tipparbeit ersparen:

Ein Suchformular beinhaltet mehrere Suchkriterien und einen expliziten “Suche”-Button:

Wichtig ist, dass nur eine minimale Anzahl von Feldern angeboten wird, und OS-spezifische Formularelemente verwendet werden.

Suchresultate können auf der gleichen Seite via Ajax oder einer neuen separaten Seite dargestellt werden:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Anbieten von alternativen Darstellungsmöglichkeiten wie Listen, Tabellen oder Rastern erhöht weiter die Usability der Seite.

Weitere gängige Usability Features:

  • Anzeigen der Anzahl der Resultate
  • Einsatz von Lazy Loading um längere Listen verzögert und nur bei Bedarf zu laden
  • kein Paging verwenden, da dies gegen das natürliche Surfverhalten auf mobilen Geräten verstösst

Nächste Woche gehe ich auf die Themen Sortierung und Filtrierung ein, die weitere wichtige Rollen in der Gestaltung von mobilen Interfaces spielen.

Kennt ihr für die Suche noch weitere wichtige Merkmale, auf die ihr als Benutzer nicht verzichten wollt?

Weiterempfehlen

image description

Kommentieren

Keine Kommentare

image description

Kommentar schreiben

Please copy the string 7wHbbg to the field below: